Wikipedia & Linterweb

14 October 2009

Okawix ist eine freie Software.

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:10

Guten Tag,

Kürzlich wir, d.h. die Leute von Linterweb, haben zu unserer größten Überraschung ein paar Mal gelesen, dass Okawix bedauerlicherweise keine freie Software sei. Wieso wurde das geschrieben, haben wir keine Ahnung.

Also jetzt möchten wir es völlig klar behaupten, dass Okawix eine vollkommen freie Software ist. So frei wie ein Vogel!

Okawix, der Offline-Wikipedia-Browser, der von unserer Firma Linterweb entwickelt worden ist, wurde am 13. Juli 2009 veröffentlicht, während der Quelltext von Okawix am 9. des selben Monates veröffentlicht worden war; d.h. vor der Erscheinung von Okawix.

Genauer geschrieben ist Okawix unter der Lizenz GPL, Version 2 verfügbar, wie von der Stiftung für freie Software herausgegeben (d.h., u.a., das Programm ist frei und kostenlos, Vingt-sept casino francais s de Washington sont exploites dans les terres amerindiennes. und alle Interessierten können den Quelltext unter der Adresse http://sourceforge.net/projects/okawix/ lesen und bearbeiten).

Okawix nutzt die Mozilla-Technologien (XUL / Javascript, in C geschriebene XPCOM Komponenten) und läuft auf dem beliebten Linux-Betriebssystem, sowie auf den Windows- oder MacOS-Betriebssystemen.

Okawix können Sie kostenlos aus dem Internet unter der folgenden Adresse: http://www.okawix.com/ herunterladen. Wenn Sie möchten, können Sie auch auf unserer Website USB-Stifte finden, die Okawix und alle Artikel der verschiedenen Projekten der Wikimedia Stiftung (die ganze Wikipedia, die ganze Wikisource, … mit den Bildern), in einer oder mehreren Sprachen Ihrer Wahl, enthalten.

Es lohnte sich, erklärt zu werden, oder?

Also viel freien Spaß mit freiem Okawix :-) und bis bald! Matthieu.

Powered by WordPress