Wikipedia & Linterweb

3 December 2009

Wikiwix und Linterweb fördern die aktuellen Spendenaktionen der lokalen Wikimedia-Vereine:

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:04

Guten Tag

Wir freuen uns mitzuteilen, dass dieses Jahr Linterweb und Wikiwix noch einmal die aktuellen Spendenaktionen der verschiedenen lokalen Wikimedia-Vereine fördern.
Diese lokalen Spendenaktionen werden parallel zu der globalen Spendenaktion der globalen Wikimedia-Stiftung geführt.

Linterweb und Wikiwix fördern diese lokalen Spendenaktionen, indem den Wikiwix-Suchergebnisseiten die Logos von verschiedenen lokalen Wikimedia-Vereinen hinzugefügt wurden.
Wenn Sie auf diese Logos klicken, wird die Webseite der Spendenaktionen der entsprechenden lokalen Wikimedia-Vereine angezeigt werden.

Die betroffenen lokalen Wikimedia-Vereine sind zur Zeit jene von den folgenden Ländern:

  • Ungarn,
  • Italien,
  • Frankreich,
  • der Schweiz,
  • Österreich,
  • Deutschland,
  • den Niederlanden.

Andere Wikimedia-Vereine von anderen Ländern könnten zukünftig hinzugefügt werden.

Ihre Spende werden dazu dienen, einerseits den weiteren Betrieb der Wikimedia-Projekte sicherzustellen, andererseits deren lokalen Bezug zu Ihrem Land zu fördern.
Die Spenden finanzieren unter anderen lokalen Projekten, deren Ziel die Förderung und die Verbreitung der von der Wikimedia-Gemeinschaft geschaffenen Inhalte ist.

Wir freuen uns über Ihre Spende, und wünschen jedem eine schöne Spendenaktion,

Mit freundlichen Grüßen, Matthieu.
Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.

17 November 2009

wikiwix.mobi, eine Suchmaschine in Ihrer Tasche.

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:06

Die Wikipedia benutze ich viel. Ich meine… extrem viel. Normalerweise kann ich natürlich noch ohne sie überleben. Aber an manchen Tagen kann ich kaum ohne sie leben, um zu arbeiten, oder einfach so, nur zum Spaß. An diesen Tagen würde ich es sehr praktisch finden, die Wikipedia anhand meines Handys benutzen zu können. Irgendwann, irgendwo…

Wenn Sie wie ich sind, werden Sie vielleicht daran interessiert sein zu erfahren, daß unsere Firma, Linterweb, gerade eine Version von ihrer semantischen Wikipedia-Suchmaschine Wikiwix für Handys entwickelt hat.

Diese Version für Handys heißt einfach wikiwix.mobi.

Wie Wikiwix, wikiwix.mobi gibt natürlich nur Ergebnisse aus der Wikipedia aus.

Diese Version für Handys steht unter der Adresse http://wikiwix.mobi/ zur Verfügung. Probieren Sie mal!

Also viel Spaß mit der Wikipedia und wikiwix.mobi,

Mit herzlichen Grüßen, Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;

14 October 2009

Okawix ist eine freie Software.

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:10

Guten Tag,

Kürzlich wir, d.h. die Leute von Linterweb, haben zu unserer größten Überraschung ein paar Mal gelesen, dass Okawix bedauerlicherweise keine freie Software sei. Wieso wurde das geschrieben, haben wir keine Ahnung.

Also jetzt möchten wir es völlig klar behaupten, dass Okawix eine vollkommen freie Software ist. So frei wie ein Vogel!

Okawix, der Offline-Wikipedia-Browser, der von unserer Firma Linterweb entwickelt worden ist, wurde am 13. Juli 2009 veröffentlicht, während der Quelltext von Okawix am 9. des selben Monates veröffentlicht worden war; d.h. vor der Erscheinung von Okawix.

Genauer geschrieben ist Okawix unter der Lizenz GPL, Version 2 verfügbar, wie von der Stiftung für freie Software herausgegeben (d.h., u.a., das Programm ist frei und kostenlos, Vingt-sept casino francais s de Washington sont exploites dans les terres amerindiennes. und alle Interessierten können den Quelltext unter der Adresse http://sourceforge.net/projects/okawix/ lesen und bearbeiten).

Okawix nutzt die Mozilla-Technologien (XUL / Javascript, in C geschriebene XPCOM Komponenten) und läuft auf dem beliebten Linux-Betriebssystem, sowie auf den Windows- oder MacOS-Betriebssystemen.

Okawix können Sie kostenlos aus dem Internet unter der folgenden Adresse: http://www.okawix.com/ herunterladen. Wenn Sie möchten, können Sie auch auf unserer Website USB-Stifte finden, die Okawix und alle Artikel der verschiedenen Projekten der Wikimedia Stiftung (die ganze Wikipedia, die ganze Wikisource, … mit den Bildern), in einer oder mehreren Sprachen Ihrer Wahl, enthalten.

Es lohnte sich, erklärt zu werden, oder?

Also viel freien Spaß mit freiem Okawix :-) und bis bald! Matthieu.

5 October 2009

Mehrere Neuigkeiten für Okawix.

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:15

Heute gibt es gleich mehrere Neuigkeiten von Okawix, dem Offline-Wikipedia-Browser, der von der Firma Linterweb entwickelt worden ist, und der die Suchmaschine Wikiwix benützt .

Zunächst möchte ich Ihnen mitteilen, daß Linterweb noch einmal mit der englischsprachigen Wikipedia 1.0-Gemeinschaft zusammenarbeitet. Das Wikipedia 1.0-Projekt hat die Absicht, einen Auswahl der besten bzw. bedeutendsten Artikel der englischsprachigen Wikipedia zu veröffentlichen, nachdem diese Artikel von einem Endreviewteam bereinigt worden sind. Zur Zeit ist dieses Projekt noch nicht vollendet. Eine Version 0.5, die fast 2.000 Artikel umfasst, ist schon im April 2007 erschienen. Also, die Neuigkeit ist, daß die Nachfolgeausgabe der Version 0.5, die Version 0.7, die ungefähr 31.000 Artikel enthalten wird, bald als .okawix-Archiv herausgegeben werden wird. Diese Version wird dann anhand des Okawix-Programms oder direkt auf der Website Okawix.com zum Herunterladen zur Verfügung stehen, mit oder ohne Bilder, um die Artikel anhand des Okawix-Programms offline lesen oder mit der Wikiwix-Suchmaschine durchsuchen zu können.

Anschließend freue ich mich auch mitzuteilen, daß dem Okawix-Programm neue Sprachen hinzugefügt worden sind. Natürlich ist es immer möglich gewesen, die Artikel der verschiedenen Wikimedia-Projekten in den 253 Sprachen, in denen Einträge verfaßt wurden, zu lesen. Von nun an können Sie aber auch die Benutzeroberfläche, die bisher nur auf Deutsch, Französisch, Spanisch, und Englisch verfügbar waren, in den zwölf folgenden Sprachen genießen: nicht mehr nur Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, sondern auch Finnisch, Ungarisch, Indonesisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Slowakisch, Japanisch. Für diese neuen Übersetzungen der Benutzeroberfläche und die Verbesserung der alten Übersetzungen möchten wir den Mitgliedern der translatewiki.net-Gemeinschaft wirklich herzlich danken!!!

Zudem wurde noch dem Okawix-Programm eine Programmdokumentation hinzugefügt, die im Moment leider nur auf Französisch verfügbar ist, aber bald in anderen Sprachen auch verfügbar sein wird.

Endlich wurden mehrere Programmfehler korrigiert, darunter der störende Programmfehler, der während des Herunterladens großer .okawix-Archive das Okawix-Programm zum Absturz bringen könnte. Von jetzt an sollten diese Abstürze verhindert werden.

Möchten Sie weitere Informationen über Okawix lesen, dann empfehlen wir Ihnen, unser Blog zu lesen, besonders den Artikel „Einführung in Okawix“.

Viel Spaß mit Okawix! Matthieu.


27 August 2009

Die Übersetzung von Okawix wird von translatewiki.net unterstützt.

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:17

Linterweb freut sich mitzuteilen, dass sein Offline-Wikipedia-Browser Okawix der Liste der Projekte, die von translatewiki.net unterstützt werden, hinzugefügt worden ist.

Translatewiki.net ist eine Lokalisierungsplattform für Open-Source-Projekte.

Das heißt dass, von nun an, das Programm Okawix von der Übersetzungscommunity Translatewiki.net übersetzt werden wird.

Für ihre Hilfe möchten wir herzlich danken: Nike und Siebrand, die das Projekt Translatewiki.net betrieben ; und die zahlreichen Mitglieder der Translatewiki.net Übersetzungscommunity (u.a. ‎Michawiki,Fryed-peach, Hosiryuhosi, Naudefj, Umherirrender, Bennylin, ‎Александр Сигачёв, Toliño, Kiranmayee, Purodha, Fulup, Cedric31), die seit vorgestern die Übersetzung in schon mehr als 10 verschiedene Sprachen begonnen haben.

Möchten Sie mithelfen, werden Sie die Hauptseite der Übersetzungsprojekt hier finden: http://translatewiki.net/wiki/Translating:Okawix.

14 August 2009

Einführung in Okawix (Offline-Betrieb Wikipedia).

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:21

Mit Okawix können Sie alle Artikel von Wikipedia einfach herunterladen, mit oder ohne die Bilder, um diese Artikel offline lesen zu können.

Mit Okawix können Sie die Artikel von Wikipedia gemütlich lesen, sowie die Artikel von Wikipedias Schwesterprojekten (Wikisource, Wiktionary, Wikiquote, Wikibooks, …) in 253 Sprachen heutzutage.

Mit der von der Firma Linterweb entwickelten Wikiwix-Suchmaschine ermöglicht auch Okawix die Suche nach Artikeln.

Das Programm Okawix, auch von Linterweb entwickelt, war ursprünglich für das Lesen der Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia Stiftung (Wikipedia, Wikibooks, Wikiversity, Wiktionary, Wikiquote, Wikispecies, Wikinews, Wikisource, …) bestimmt. Aber mit Okawix können Sie in Wirklichkeit jeden HTML Dokument lesen.

Eines ihrer Merkmale ist, dass es Ihnen erlaubt, alle Artikel von einem bestimmten Wikimedia Projekt (Wikipedia, …) mühelos auf ein Speichermedien (z.B. die Festplatte Ihres Computers, eine CD, oder einen USB-Stift) zu speichern, und dann diese Artikel offline zu lesen (d.h. , nachdem Sie die Artikel eines Projektes aus z.B. dem Internet oder aus einer CD kopiert haben, können Sie sogar ohne Internetverbindung diese Artikel lesen).

Zudem können Sie die Artikel mit oder ohne Bilder kopieren (zur Reduktion des benötigten Speicherbedarfs).

Okawix ist freie Software, unter den Bedingungen der GNU General Public License, wie von der Stiftung für freie Software herausgegeben (d.h., u.a., das Programm ist kostenlos, und alle Interessierten können den Quellcode unter der Adresse http://sourceforge.net/projects/okawix/ lesen und bearbeiten).

Okawix nutzt die Mozilla-Technologien (XUL / Javascript, in C++ geschriebene XPCOM Komponenten) und läuft auf dem beliebten Linux-Betriebssystem, sowie auf den Windows- oder MacOS-Betriebssystemen.

Okawix können Sie kostenlos aus dem Internet unter der folgenden Adresse: http://www.okawix.com/ herunterladen. Wenn Ihre Internetverbindung langsam ist, können Sie auch auf unserer Website USB-Stifte finden, die Okawix und alle Artikel der verschiedenen Projekten der Wikimedia Stiftung (die ganze Wikipedia, die ganze Wikisource, … mit den Bildern), in einer oder mehreren Sprachen Ihrer Wahl, enthalten.

30 July 2009

Atlas von Wikiwix: Einigkeit macht stark.

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:27

Alle für einen, einer für alle! Das Bündnis von Google Maps, Wikipedia, und Wikiwix: das werden Sie dank Atlas, der von dem Unternehmen Linterweb entwickelten Funktionalität, genießen.

Atlas verwendet Wikiwix, die von Linterweb entwickelte semantische Suchmaschine, um die Google Maps Karten aus Wikipedia, der berühmten freien Online-Enzyklopädie, stammenden Informationen zu verbessern.

Capture d\

Atlas können Sie zum Beispiel benutzen, um die Besichtigung einer Stadt bzw. eine Geschäftsreise vorzubereiten.

Zur Anzeige von Atlas Karten geben es zumindest zwei Möglichkeiten:

Nehmen wir zum Beispiel an, daß Sie nach Informationen über die französische Stadt Rouen suchen möchten. Nach Eingabe des Suchbegriffs Rouen liefert Wikiwix eine Liste von Suchergebnissen. In unserem Beispiel mit Rouen ist das erste Suchergebnis der Artikel der deutschsprachigen Wikipedia über Rouen. Für jeden Suchergebnis liefert Wikiwix auch gewisse Links nach zusätzlichen Informationen (unter anderem Kategorie, Nahe Orte, Karte). Wenn casino online et ble lansert i 2012, men den norske nettsiden ble forst ferdigstilt i 2013. Sie nun auf Karte klicken, öffnet sich die Atlas Webseite mit einer eingebetteten Google-Karte von Rouen, und auf dieser Karte werden gewisse Standorte mit blauen oder roten Markierungen hervorgehoben. Wenn Sie nun auf solch eine Markierung klicken, erscheinen Infofenster, die zusätzliche aus der Wikipedia stammende Informationen zur Position enthalten. Zum Beispiel, wenn Sie auf die blaue Markierung mitten auf der Seite von Rouen klicken, erscheint ein kleines Infofenster, das Informationen über die Kathedrale von Rouen anzeigt.

Um diese verbesserte Karte anzuzeigen, können Sie auch einfach direkt die Atlas Webseite besuchen, und einen Ortsnamen eingeben.

Atlas, sowie Wikiwix, sind schon in zahlreichen Sprachen.

Probieren Sie einfach Atlas und Wikiwix, und bitte senden Sie uns Ihre Kommentare, damit wir unser Programm weiter verbessern können.

Mit herzlichen Grüßen, Matthieu.

4 July 2009

Was neues über die Zeittafeln!

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 19:46

Hallo,

Seit Ende Mai bietet das Unternehmen Linterweb eine Internet Anwendung, die aus Biografien der Wikipedia stammende Informationen benutzt, und diese Informationen in Form von Zeittafeln darstellt.
Zwei Typen von Zeittafeln sind verfügbar:
- der erste zeigt die wichtigsten Persönlichkeiten eines vorgegebenen Zeitraums mit einem Maßstab von ungefähr zwei Jahrhunderten. Jede Persönlichkeit wird von einer Linie zwischen seinem Geburtsdatum und seinem Todesdatum dargestellt, mit dem Namen der Persönlichkeiten über dieser Linie.
Wenn man den Namen mit der Maus anklickt, erscheint ein kleines Fenster, das den Anfang der Wikipedia Biografie und ein kleines Bild der Persönlichkeit anzeigt. Wenn man den Namen der Persönlichkeit in diesem kleinen Fenster anklickt, öffnet sich der entsprechende Wikipedia Artikel. Eine andere Verknüpfung zeigt eine Zeittafel der Zeitgenossen an.
Oben rechts auf der Seite ermöglichen Eingabefelder, direkt die Zeittafel eines gegebenen Jahres oder einer gegebenen Persönlichkeit zu finden.
- der zweite Typ von Zeittafel stellt, in Verbindung mit Wikinews, die Ereignisse für einen gegebenen Tag dar.
Eine Zeittafel zeigt die Ereignisse der kürzlichen vergangenen Tagen, um den heutigen Tag herum an.
Eine zweite Zeittafel zeigt die Ereignisse (Geburt, Tod, wichtige Ereignisse) an, die am selben Datum in anderen Jahren geschehen sind, mit einem Maßstab von ungefähr fünfzig Jahren.

Einige Javascript Linien können durch Kopieren und Einfügen auf Ihrer eigenen Website eingeführt werden, sodass die Zeittafel auch auf Ihrer Website Ihren Besuchern zur Verfügung steht.

Diese zwei schon in zahlreichen Sprachen verfügbaren Anwendungen gehören zu einem Bündel von seit mehreren Jahren von dem Unternehmen Linterweb entwickelten Anwendungen, darunter eine Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia Stiftung ausgibt und eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia.

« Newer Posts

Powered by WordPress