Wikipedia & Linterweb

5 October 2011

Wikipedia IT black out

Filed under: wikiwix — Pascal Martin @ 2:41

Lieber Leser,

zum derzeitigen Zeitpunkt besteht die Gefahr, dass die italienischsprachige Wikipedia nicht mehr den nützlichen Service, den der Leser bisher erwarten konnte, erbringen kann. Zurzeit ist die Seite, die Sie gerade lesen möchten, nur versteckt, doch es besteht die Gefahr, dass wir bald dazu gezwungen werden können, sie wirklich zu löschen.

In den vergangenen zehn Jahren wurde Wikipedia Teil im Leben von Millionen Internetnutzern, weil sie eine neutrale, frei lizenzierte und vor allem unabhängige Wissensquelle darstellte: eine neue, großartige Enzyklopädie, die jederzeit frei und kostenfrei zugänglich war.

Heute aber stehen die Säulen, auf denen Wikipedia gebaut war: Neutralität, Freiheit und Überprüfbarkeit ihrer Inhalte unglücklicherweise auf wackligem Boden. Ursache dafür ist der Paragraph 29 eines italienischen Gesetzentwurfes, namens „DDL intercettazioni“ (Abhörmaßnahmen).

Dieser Gesetzesentwurf, den das italienische Parlament zurzeit debattiert, enthält neben anderen Dingen eine Verpflichtung für Webseiten, innerhalb von 48 Stunden kommentarlos jegliche Korrektur am Inhalt vorzunehmen, die der Antragsteller im Interesse seiner Reputation fordert.

Unerfreulicherweise verlangt dieses Gesetz keine Evaluation durch eine unabhängige dritte Person. Ausschließlich die Meinung der angeblich beleidigten Person oder Organisation genügt, um die geforderten Korrekturen an der Webseite durchsetzen zu lassen.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass jeder, der sich durch irgendeinen Inhalt in einem Blog, einer Online-Zeitschrift oder eben auch Wikipedia angegriffen fühlt, direkt die Entfernung des Inhalts und eine dauerhafte Veröffentlichung einer durch ihn korrigierten Fassung verfügen kann. Als Begründung würde es genügen, einen angeblich schädigenden Inhalt anfechten und widerlegen zu wollen – unabhängig von möglichen angegebenen Quellen und ohne Rücksicht darauf, ob der Inhalt wirklich ein persönlicher Angriff ist.

Allgemeingültige Menschenrechtserklärung
Artikel 27.

(1) Jeder hat das Recht, frei am kulturellen Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen, die Künste zu genießen und sich am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Erfolgen zu beteiligen.
(2) Jeder hat das Recht auf Schutz seiner moralischen und materiellen Interessen, die sich aus irgendeiner wissenschaftlichen, literarischen oder künstlichen Produktion ergeben oder deren Autor er ist.

In all den Jahren haben sich die Benutzer der Wikipedia (zur Erinnerung: Wikipedia hat keine festangestellte Redaktion) verpflichtet gefühlt, auf Nachfrage hin jede Art von Inhalt zu überprüfen, der für jemanden nachteilig sein könnte, ohne dabei auf die Neutralität und Unabhängigkeit des Projektes verzichten zu müssen. In dem sehr seltenen Fall, in dem es nicht möglich war, eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu erreichen, wurde die Seite gelöscht.

Die sich aus Paragraph 29 ergebende Verpflichtung, die Korrektur ohne Recht auf Diskussion und Überprüfung der Inhalte veröffentlichen zu müssen, würde zu einer inakzeptablen Beschneidung der Freiheit und Unabhängigkeit der Wikipedia führen, zur Beschädigung der Prinzipien, auf denen Wikipedia steht, ja letztlich zum Ende des Projektes, wie wir es bis heute kennen.

Es sollte klar geworden sein, dass niemand von uns den Schutz der Reputation, Ehre oder des Ansehens irgendeiner Person oder Organisation in Frage stellen möchte, sondern wir darauf hinweisen, dass jeder italienische Staatsbürger schon durch Artikel 595 des Strafgesetzbuches vor Diffamierungen geschützt ist.

Mit dieser Ankündigung wollen wir unsere Leser über die Gefahren aufklären, die auf uns zu kämen, wenn jedermann selbst in der Lage wäre, willkürlich den Schutz seines eigenen Ansehens und seiner eigenen Reputation durchzusetzen. Unter solchen Bedingungen werden Internetbenutzer wahrscheinlich Abstand davon nehmen, sich mit gewissen Themen oder Personen zu beschäftigen, einzig um Ärger aus dem Weg zu gehen.

Wir wollen Wikipedia frei und offen für alle belassen, weil unsere Artikel auch eure sind – wir sind schon neutral, wieso wollt ihr uns neutralisieren?

Die Benutzer der italienischsprachigen Wikipedia

8 July 2011

Linterweb verwaltet die automatische Archivierung der externen Weblinks der rumänischsprachigen Wikipedia

Filed under: Nachricht,Wikipedia externe Weblinks — Matthieu @ 16:27

Von nun an wird die rumänischsprachige Wikipedia die von (fr) Linterweb betriebene Archivierung der externen Weblinks benutzen, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden. Diese Möglichkeit wird immer mehr benutzt: zum Beispiel von verschiedenen Wikipedias Schwesterprojekten (französischsprachigen Wikisource, Wiktionary, Wikiquote, Wikibooks, …), oder von anderen Wikipedia-Sprachversionen (wie der ungarischsprachigen Wikipedia).
Hoffentlich wird diese Benutzung der Wikiwix Archivierung noch weiter erweitert werden, da die Nützlichkeit dieses Diensts enorm ist: viele Einzelnachweise enthalten externe Weblinks; wenn solch ein Links tot wird, ist der Einzelnachweis oft angezweifelt, da man das Link nicht mehr durchsehen kann. Mit der Archivierung der Weblinks wird dieses Problem gelöst sein.

Bis bald :-) Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.

Mit roten Kreisen eingekreist, von Linterweb archivierte externe Weblinks

Von nun an wird die rumänischsprachige Wikipedia die von (fr) Linterweb betriebene Archivierung der externen Weblinks benutzen, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden. Diese Möglichkeit wird immer mehr benutzt: zum Beispiel von verschiedenen Wikipedias Schwesterprojekten (französischsprachigen Wikisource, Wiktionary, Wikiquote, Wikibooks, …), oder von anderen Wikipedia-Sprachversionen (wie der ungarischsprachigen Wikipedia).
Hoffentlich wird diese Benutzung der Wikiwix Archivierung noch weiter erweitert werden, da die Nützlichkeit dieses Diensts enorm ist: viele Einzelnachweise enthalten externe Weblinks; wenn solch ein Links tot wird, ist der Einzelnachweis oft angezweifelt, da man das Link nicht mehr durchsehen kann. Mit der Archivierung der Weblinks wird dieses Problem gelöst sein.

Bis bald :-) Matthieu.

17 June 2011

Okawix-Paket verfügbar für die ASRI-Distribution

Filed under: Nachricht,okawix — Matthieu @ 0:14

Der Verein (fr) ASRI (Action Solidaire de Revalorisation Informatique en milieu scolaire) bemüht sich, den Schülern den Zugang zur Informatik einfacher zu machen. Eine erste von dem ASRI unternommene Maßnahme dafür ist, zum Beispiel, alte Computer wieder verwerten. Eine zweite Maßnahme ist die Entwicklung von (fr) ASRI éducation, einer auf Puppy Linux basierten Linux-Distribution, die ganz besonders für die Schüler entwickelt wurde. Die von ASRI geführten Projekten sind sehr interessant, und wir sind deshalb besonders stolz darauf, dass der ASRI ein Paket mit unserem Programm Okawix eingebunden hat. Dieses Paket mit Okawix wird den Kindern erlauben, in (fr) Vikidia, einer Wikipedia für Kinder von 8 bis 13 Jahren, offline nachzuschlagen.

Das Paket Okawix + Vikidia steht hier zur Verfügung: http://asri.la-super-boite.fr/z_tests_divers/okawix/.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.

ASRI Education v2.0 Arbeitsumgebung Kinder 6-10 Jahre, von ASRI éducation (Eigenes Werk), GFDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0), via Wikimedia Commons

6 May 2011

Ein Beispiel mit Wikimarks

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 16:46

Ich habe Ihnen schon zweimal von Wikimarks gesprochen. Das erste Mal hatte ich Ihnen erzählt, dass Wikimarks eine einstellbare und personalisierbare Suchmaschine ist, dass sie von (fr) Linterweb betrieben wird, und Ihnen erlaubt, Ihre Lieblingskonten von sozialen Netzwerken und Lesezeichen (Delicious, Netvibes, Twitter, Google Reader, Identi.ca, Digg, usw.) zu durchsuchen. Und ich habe Ihnen auch beschrieben, wie Wikimarks, wirkt, wie Ihre eigenen Wikimarks-Suchmaschine einzustellen, und sie zu benutzen. Das zweite Mal hatte ich Ihnen von einem paar der vielfältigen möglichen Anwendungen von Wikimarks gesprochen.
Heute möchte ich Ihnen ein detaillierteres Beispiel von Anwendung geben: eine Wikimarks-Suchmaschine, die (en) die offiziellen Twitter-Konten von Google (gibt ein Haufen!) durchsucht.
Es war sehr einfach, die Suchmaschine zu erstellen : wir haben ein Wikimarks-Konto erstellt, dann haben wir uns angemeldet, und wir haben die Suchmaschine durch das Hinzufügen aller Twitter-Konten von Google eingestellt.
Das Ergebnis können Sie hier probieren: http://wikiwix.com/index.php?lang=de&disp=!bookmarks%2FUser%2F200.
Nur ein Beispiel: Sie möchten eine Liste der Webseiten, die von Google getwittert wurden, und gleichzeitig von Wikipedia sprechen. Ganz einfach: geben Sie den Suchbegriff Wikipedia ins Suchfeld ein, und klicken Sie auf Suchen, und die Ergebnisseite wird direkt angezeigt: http://wikiwix.com/index.php?lang=de&disp=!bookmarks%2FUser%2F200&action=Wikipedia.
So können Sie sehr einfach wissen, was Google über Wikipedia genau sagt.
Die jetzige Version von Wikimarks ist noch eine Beta-Version, und es gibt noch viel zu tun, aber wir hoffen, dass Sie diesen neuen Linterweb Dienst probieren werden, und Ihren Kommentar bald auf unserem Blog lesen zu können.

Viel Spaß :-) Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.
Wikimarks-Ergebnisseite

Ergebnisseite einer Suche nach dem Begriff Wikipedia mit der Wikimarks-Suchmaschine nach den Twitter-Konten von Google

Wir hoffen, Ihren Kommentar/ Ihre Kommentare bald auf unserem Blog lesen zu können.

29 April 2011

Version für Android von Okawix

Filed under: Nachricht,okawix — Matthieu @ 22:12

Die Wikipedia benutze ich viel. Ich meine… extrem viel. Normalerweise kann ich natürlich noch ohne sie überleben. Aber an manchen Tagen kann ich kaum ohne sie leben, um zu arbeiten, oder einfach so, nur zum Spaß. An diesen Tagen würde ich es sehr praktisch finden, die Wikipedia anhand meines Handys benutzen zu können. Irgendwann, irgendwo…

Wenn Sie wie ich sind, werden Sie vielleicht daran interessiert sein zu erfahren, daß unsere Firma, Linterweb, gerade eine Version für Android Handys von Okawix, ihrem freien und kostenlosen Offline-Wikipedia-Browser, entwickelt hat.

Wie schon vor ein paar Wochen angekündigt steht nun eine Portierung von Okawix für Android zur Verfügung. Es ist jetzt möglich, die Wikipedia, oder irgendeines Schwesterprojekt, in Ihrer Tasche, auf Ihrem Android Geräte mitzunehmen, um sie irgendwo und irgendwann lesen zu können, auch wenn keine Internet Verbindung zur Verfügung steht (im Zug, im Flugzeug, im Sahara, im Antarktis…).

Die iPad und iPhone Version sollte später, im Laufe des Jahres, veröffentlicht werden.

Okawix für Android werden Sie einfach an dieser Adresse: https://market.android.com/details?id=com.linterweb.lecteur oder direkt auf dem Android Market finden.

Wir hoffen, bald von Ihnen zu lesen, zum Beispiel auf unserem Blog.
Vielen Dank :-) Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.
Android-Version von Okawix - Französischsprachige Wikinews Haupseite

Android-Version von Okawix - Französischsprachige Wikinews Haupseite

20 April 2011

Okawix für Android, iPhone und iPad: keine Betatester mehr gesucht

Filed under: Nachricht,okawix — Matthieu @ 16:26

Vor ein paar Wochen haben wir angekündigt, dass wir Betatester für die Beta-Version von unserem freien und kostenlosen Offline-Wikipedia-Browser Okawix für Android, iPhone und iPad suchten.

Viele glückliche Besitzer von Android, iPad oder iPhone Geräten haben uns ganz nett geantwortet und haben sich als Betatester angeboten. Vielen Dank an ihnen dafür!!! Wir sind Ihnen sehr dankbar.

Leider hat es endgültig nicht geklappt, und wir haben das Betatest fallen lassen :-( Der hauptsächliche Grund dafür ist, dass das Betatest für die iPad und iPhone Version nicht wirklich möglich ist: für das Betatest muss unsere Anwendung auf dem Apple Store zur Verfügung stehen; Apple akzeptiert aber keine Beta-Version auf dem Apple Store! Unverständlich! :-/

Na ja, wir bitten um Entschuldigung und noch einmal danken Ihnen. Die Android Version von Okawix wird auf jeden Fall bald veröffentlicht werden. Was die iPad und iPhone Version betrifft, werden Sie ein bisschen länger warten müssen.

Bis bald, Matthieu.

P.S.: Na ja, schließlich können Sie schon auf dem Android Market an der folgenden Adresse eine Pre-(inoffizielle)-Version finden: https://market.android.com/details?id=com.linterweb.lecteur. Es ist noch nicht die endgültige offizielle Version; nur für Sie, als Avant-Première :-)

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.
Android-Version von Okawix - Französischsprachige Wikinews Haupseite

Android-Version von Okawix - Französischsprachige Wikinews Haupseite

11 April 2011

Okawix für PC unter Linux kann jetzt mit ZIM arbeiten

Filed under: okawix — Matthieu @ 15:05

Vor ein paar Tagen haben wir angekündigt, dass Okawix, der Offline-Wikipedia-Browser, der von der Firma Linterweb entwickelt worden ist, bald fähig sein wird, mit dem ZIM (fr) Dateiformat zu arbeiten.

Wir haben gut gearbeitet, und die Integration ist schon fertig. Also kann jetzt Okawix die ZIM Dateien annehmen (aber im Moment nur die Okawix-für-PC-unter-Linux Version; für Windows oder MacOS, noch nicht).

Alle Interessierten können den Quelltext unseres Programms unter folgender Adresse erreichen und eventuell verbessern: http://sourceforge.net/projects/okawix/.

Okawix ist unter der Lizenz GPL, Version 2 verfügbar, nutzt die Mozilla-Technologien (XUL / Javascript, in C geschriebene XPCOM online casino Komponenten) und läuft auf dem beliebten Linux-Betriebssystem, sowie auf den Windows- oder MacOS-Betriebssystemen.

Seit Okawix herausgegeben wurde, wurden insgesamt (server Okawix.com BitTorrents) ungefähr etwa 14 Terabytes (!!!) von Wikimedia-Archiven von Okawix-Benutzern heruntergeladen!!!

Möchten Sie weitere Informationen über Okawix lesen, dann empfehlen wir Ihnen, unser Blog zu lesen, besonders den Artikel „Einführung in Okawix“.

Viel Spaß :-) Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.

3 April 2011

Okawix für PC wird bald mit ZIM arbeiten können

Filed under: okawix — Matthieu @ 19:12

Bald wird es möglich für Okawix, den Offline-Wikipedia-Browser, der von der Firma Linterweb entwickelt worden ist, mit dem ZIM (fr) Dateiformat zu arbeiten. Wir arbeiten gerade daran, und es sollte in ein paar Wochen endgültig fertig sein.

Möchten Sie weitere Informationen über Okawix lesen, dann empfehlen wir Ihnen, unser Blog zu lesen, besonders den Artikel „Einführung in Okawix“.

Wir hoffen, Ihre Kommentare bald auf unserem Blog lesen zu können.

Viel Spaß mit Okawix! Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.

31 March 2011

Okawix für Android wird auch Open Source

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 10:28

Vor ein paar Jahren war schon Okawix für PC, der Offline-Wikipedia-Browser, der von der Firma Linterweb entwickelt worden ist, Open Source geworden.
Wie sein großer Bruder Okawix für PC wird nun Okawix für Android auch Open Source. Alle Interessierten können den Quelltext unseres Programms unter folgender Adresse erreichen und eventuell verbessern: http://okawix.svn.sourceforge.net/viewvc/okawix/trunk/android/.

Wir freuen uns schon auf Ihre Hilfe, und auf Ihre Kommentare auf unserem Blog (zum Beispiel unter diesem Artikel).

Viel Spaß :-) Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen casino online entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für casino Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.

28 March 2011

Was Wikimarks kann für Sie tun

Filed under: wikiwix — Matthieu @ 16:03

Ich habe Ihnen schon einmal von Wikimarks gesprochen. Ich habe Ihnen erzählt, dass Wikimarks eine einstellbare und personalisierbare Suchmaschine ist, dass sie von Linterweb betrieben wird, und Ihnen erlaubt, Ihre Lieblingskonten von sozialen Netzwerken und Lesezeichen (Delicious, Netvibes, Twitter, Google Reader, Identi.ca, Digg, usw.) zu durchsuchen. Und ich habe Ihnen auch beschrieben, wie Wikimarks, wirkt, wie Ihre eigene Wikimarks-Suchmaschine einzustellen, und sie zu benutzen.

Heute möchte ich Ihnen von einem paar der vielfältigen möglichen Anwendungen von Wikimarks sprechen.
Zuerst muss ich erklären, dass es ganz einfach ist, Ihren Freunden und Bekannten Ihre Wikimarks Suchmaschine zugänglich zu machen: geben Sie Ihnen einfach die URL Ihrer Suchmaschine weiter (jede Wikimarks Suchmaschine hat ihre eigene URL). Wikimarks Suchmaschinen sind öffentlich.

Das ist geil. So kann eigentlich die Suchmaschine zusammengestellt werden.

Zum Beispiel, nehmen wir an, dass Sie ein Geschichtslehrer sind. Auf Ihrer Wikimarks Suchmaschine können Sie die beste Links, was Ihren Geschichtsunterricht betrifft, versammeln. So werden Ihre Schüler Websites durchsuchen, die wirklich für den Unterricht relevant sind, Websites von Ihnen ausgewählt. Die anderen Geschichtslehrer Ihrer Schule können auch teilnehmen. Oder, warum nicht, die ganze Gemeinschaft der Geschichtslehrer Ihres Landes, um ein auf nationaler Ebene Projekt zu führen (ich träume nicht, solche Projekten werden schon durchgeführt). Oder nicht nur die Geschichtslehrer der Schule, sondern auch alle anderen Lehrer (Mathematik, Om precies te zijn met roulette via online 21 Grand Casino ’s. Physik, Literatur…).

So kann man spezialisierte Suchmaschinen erstellen: eine für den Physikunterricht, eine für den Mathematikunterricht, eine für den Tennisklub, eine für den Filmklub, usw.

Ein großer Vorteil ist, dass Ihre personalisierte Suchmaschine keine Spam-Links als Ergebnisse der Suche ausgibt. Alle Links sind relevant, indem alle Links von Ihnen ausgewählt worden sind. Im Gegensatz zu einer normalen Suchmaschine, die oft nur Spam-Links als Ergebnisse ausgibt (führen Sie zum Beispiel mit einer normalen Suchmaschine eine Suche nach dem Wort „Computer“; fast alle ersten Ergebnisse sind eigentlich Links zu Websites von Computer-Verkäufer; für andere Suchbegriffe findet man manchmal nur Kopien der entsprechenden Wikipedia-Artikel, Sie haben es sicher schon bemerkt).

Wenn Sie fühlen, dass Sie eine besonders gute Suchmaschine erstellt haben, können Sie Ihren Bekannten die URL dieser Suchmaschine weitergeben, so dass sie auch diese Suchmaschine genießen. So können zudem Ihre Bekannten dabei helfen, Ihre Suchmaschine  zu verbessern.

Schließlich, wenn Sie eine oder mehrere Websites betrieben, erlaubt Ihnen Wikimarks auch, die Suche auf diese Websites zu beschränken. So erreichen Sie eine Suchmaschine speziell für Ihre Websites.

Die jetzige Version von Wikimarks ist noch eine Beta-Version, und es gibt noch viel zu tun, aber wir hoffen, dass Sie diesen neuen Linterweb Dienst probieren werden, und Ihren Kommentar bald auf unserem Blog lesen zu können.

Viel Spaß :-) Matthieu.

Linterweb ist eine Firma, die schon seit mehreren Jahren verschiedene Wikipedia-Anwendungen entwickelt, darunter:

  • Wikiwix, eine semantische Suchmaschine, die nur Ergebnisse aus den Projekten der Wikimedia-Stiftung ausgibt; My Wikiwix, eine Wikiwix-Version für Ihre eigene Website; wikiwix.mobi, eine Wikiwix-Version für Handys;
  • Okawix, der freie und kostenlose Offline-Wikipedia-Browser, um die Artikel von den verschiedenen Projekten der Wikimedia-Stiftung, sowie die Seiten Ihrer eigenen Website, offline lesen zu können;
  • eine DVD von ungefähr 2000 Artikeln der englischsprachigen Wikipedia; ein USB-Stift, der die Version 0.7 der englischsprachigen Wikipedia enthält;
  • ein Programm, das die externen Webseiten der Artikel der Wikipedia (die Webseiten, auf welche die externen Weblinks, innerhalb eines Artikels der Wikipedia, weiterführen) archiviert, sodass der Inhalt dieser Webseiten verfügbar bleibt und diese externen Weblinks innerhalb der Artikel der Wikipedia keine toten Links werden; dieses Programm wird, unter anderen, für alle externen Weblinks der französischsprachigen Wikipedia automatisch benutzt.
Older Posts »

Powered by WordPress